Was ist Problemverhalten?

Einem Hund wird immer dann Problemverhalten unterstellt, wenn er anders reagiert, als es sein Halter vielleicht von ihm erwartet. Allerdings sollten wir hier immer darauf achten, ob es wirklich ein Problemverhalten ist, also ein unsoziales Verhalten oder ob nur das natürliche Verhalten des Hundes zum Problem wird?

Oftmals handelt es sich einfach um natürliche oder rassespezifische Eigenschaften, die sich dann negativ auf die Lebensqualität des Menschen auswirken. Jagdhunde jagen auf den kleinsten Anreiz hin, Wachhunde bewachend bellend das Grundstück und der Hütehund hütet seinen Halter.

All das sind natürliche Verhaltensweisen, die jedoch meist nicht in den Alltag des Halters passen, und dann als Problemverhalten deklariert werden. Wirkliches Problemverhalten ist aber nur dann vorhanden, wenn ein Verhalten völlig von der Norm abweicht. Übersteigerte Aggression, Hunde die nicht mehr zur Ruhe kommen, oder übersteigerte Ängste.

Wenn sie gerne mehr zu diesem Thema erfahren möchte, zögern sie nicht mich anzusprechen. Ich berate Sie gerne.